March 23, 2018 / 9:27 AM / 4 months ago

Blatt - Karstadt-Eigner könnte Österreichs Immobilienmarkt aufmischen

Düsseldorf/Wien, 23. Mrz (Reuters) - Der Immobilieninvestor und Karstadt-Eigner Rene Benko könnte einem Zeitungsbericht zufolge die österreichische Immobilienwirtschaft aufrollen. Benko wolle noch im März einen Anteil von zehn Prozent an dem Immobilienunternehmen S Immo übernehmen, berichtete die Zeitung “Der Standard” am Freitag. Der Versicherer Vienna Insurance Group (VIG), der den Anteil hält, hatte erklärt, es gebe mehrere Interessenten für das Aktienpaket. Konkrete Offerten lägen aber noch nicht vor, sagte ein Sprecher. Erst im Dezember hatte das Geldhaus Erste Group einen Anteil von knapp über zehn Prozent an den Investor Ronny Pecik verkauft, der nun mit rund 22 Prozent größter Anteilseigner der S Immo ist. Der Zeitung zufolge hat Benko den Einstieg finanziert. Zusammen kämen Benko und Pecik bei einer Übernahme des VIG-Anteils auf 32 Prozent bei S-Immo. Ein Signa-Sprecher wollte sich nicht äußern.

Die S Immo hält Anteile an den börsennotierten Immobiliengesellschaften CA Immo und Immofinanz. Der US-Investor Starwood Capital hatte erst am Donnerstag mitgeteilt, sich mit 26 Prozent an der CA Immo und mit fünf Prozent an Immofinanz beteiligen zu wollen. Dem “Standard” zufolge hat es bereits Gespräche zwischen dem US-Investor und Benko gegeben. Ob ein Zusammenschluss der Gesellschaften geplant sei, sei noch offen, berichtete das Blatt weiter.

Die von Benko gegründete Signa Gruppe verfügt nach eigenen Angaben über ein Immobilienvermögen von mehr als zehn Milliarden Euro. Auch der Warenhauskonzern Karstadt sowie weitere Einzel- und Onlinehändler gehören zu der Gruppe. Insidern zufolge bereitet Signa einen Börsengang der Sport-Sparte Signa Sports Group vor, Banken seien dafür bereits mandatiert. Benko hatte auch den Karstadt-Konkurrenten Kaufhof ins Visier genommen, dessen nordamerikanischer Eigner Hudson’s Bay hatte eine Kaufofferte aber abgeschmettert. (Reporter: Kirsti Knolle und Matthias Inverardi, redigiert von Myria Mildenberger. Bei Rückfragen wenden Sie sich an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1232 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below