October 10, 2016 / 2:22 PM / a year ago

Syngenta - Finanzierung der Übernahme durch ChemChina steht

Zürich, 10. Okt (Reuters) - Der Schweizer Agrarchemiekonzern Syngenta ist Spekulationen entgegengetreten, dass die Finanzierung seiner 43 Milliarden Dollar schweren Übernahme durch die chinesische ChemChina stocken könnte. Die Überbrückungsfinanzierung für den Deal sei verbindlich und unwiderrufbar, erklärte eine Sprecherin des Schweizer Unternehmens am Montag. Zu einem Bericht der chinesischen Publikation Caixin, demzufolge bei der anschließend geplanten Refinanzierung immer noch eine Lücke von 15 Milliarden Dollar klaffe, wollte sie sich nicht äußern. ChemChina setze seine Refinanzierungsstrategie fort, sagte sie lediglich.

Einer mit der Transaktion vertraute Person sagte, eine mögliche Lücke in der Refinanzierung habe für die Syngenta-Aktionäre keine Auswirkungen. Die Mittel für die Überbrückungsfinanzierung, die von den Großbanken Citi und HSBC organisiert werde, stünden bereit.

Das Übernahmeangebot für den Pflanzenschutzkonzern dauert bis zum 8. November, kann aber verlängert werden. Noch liegen nicht alle behördlichen Bewilligungen vor. Die Transaktion soll bis Ende des Jahres in trockenen Tüchern sein. (Reporter: John Miller und Oliver Hirt,; redigiert von Olaf Brenner. Bei Rückfragen wenden Sie sich an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1312 oder +49 30 2888 5168.)

Our Standards:The Thomson Reuters Trust Principles.
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below